Blogs

Hier finden Sie die neuesten Nachrichten aus der Performance-Marketing-Branche, Tipps und Tricks, wie Sie Ihr Affiliate-Marketing verbessern können, eine eingehende Themenanalyse durch unsere ausgewählten Experten und einen Einblick in das Leben bei TradeTracker rund um den Globus.

Real Attribution Insights – Ein neuer Ansatz für Cashback Affiliates

Seit dem Start der Real Attribution, hat TradeTracker gesehen, dass Cashback-Publisher ihre Geschäftsmodelle ändern, um sich an die neuen Vergütungsmodelle anzupassen. Dies führt nicht nur zu mehr Touch Points, sondern macht auch Cashback-Affiliates weniger abhängig von Festplatzierungen und erhöhte zudem auch die Gesamtzahl der Conversions! Um das performancebasierte Einkommen zu steigern, müssen die Affiliates nun auch in die Initiierung und Unterstützung von Touch Points investieren, da die Affiliates, die dies tun, einen Vorteil gegenüber ihren Mitbewerbern haben, indem sie die User auf allen Stufen innerhalb der Costumer Journey ansprechen.

Mehr Transaktionen mit Real Attribution

Mit dem klassischen “Last-Click” – Modell konzentrierten sich die Affiliates oft darauf, den letzten Klick zu gewinnen, um sich die Provision zu sichern. Cashback-Affiliates dominieren dieses Modell und haben damit einen Mehrwert für ihre Mitglieder geschaffen, indem sie ihre Provisionen (oder einen Teil davon) unter den teilnehmenden Mitgliedern aufteilen. Die Cashback-Industrie entwickelte sich dahin, dass diese Affiliates Ihren Schwerpunkt auf den Erhalt des attraktivsten Cashback-Angebotes legten, um Ihren Mitgliedern den jeweils besten Deal am Markt im Vergleich zum Mitbewerber anbieten zu können. TradeTracker hat gesehen, dass dieses Modell dazu geführt hat, dass sich die Rollenverteilung der Cashback-Affiliates eher auf die Konvertierung, anstatt die Initiierung und Assistierung konzentriert. In deren Rolle als Converter , welche zunehmend dominanter wurde, konzentrierte sich weniger Aufmerksamkeit auf den potenziellen Mehrwert, den diese Plattformen in allen Teilen des Conversion Funnels bieten können.

Wenn die Provision unter allen Touch Points innerhalb des Conversion Paths verteilt wird, werden die Affiliates nicht nur für die Generierung des letzten Touch Points belohnt. Affiliates werden ermutigt, den Traffic in mehreren Stufen des Funnels zu erhöhen, welcher zur Entscheidung des Kunden führt, ein bestimmtes Produkt zu erwerben. Das bedeutet, dass Cashback-Seiten, nun auf einen enormen Pool an potenziellen Kunden zugreifen können und nun in der Lage sind, aus der “Last-Click-Box” auszubrechen und den User in früheren Stadien zu anzusprechen. Gerade weil Mitglieder in der Regel auf der Grundlage des konvertierenden Touch Points vergütet werden, kann dies zu einer erhöhten Marge, dank des zugeschriebenen, initiierenden oder assistierenden Touch Points führen. Dies gibt noch mehr Spielraum, um in die Erzeugung relevanter Touch Points des Upper-Funnels zu investieren, was letztlich zu einer Aufwärtsspirale führt. Diese zusätzlichen Erträge können verwendet werden, um ihren Mitgliedern einen besseren Cashback zu geben, wodurch die gesamte Conversion noch zusätzlich erhöht wird!

Generieren Sie mehr Umsatz durch Cashback Aktivitäten

Durch die Änderung des Vergütungsmodells vom ‘Last Click’ auf ein Attribution Modell, konkurrieren Cashback-Affiliates nun nicht mehr mit anderen Typen von Affiliates. Statt eines Affiliates, der die Provision komplett erhält, wird diese nun über alle Touch Points, die an der Conversion beteiligt sind, aufgeteilt. So liegt der Fokus nicht mehr in der Konkurrenz, sondern in der Kooperation. Infolgedessen investieren Cashback-Affiliates in andere Kanäle, um weitere Touch Points zu generieren. Durch die Intensivierung ihrer Werbeleistung in Kanälen wie Facebook, Twitter und E-Mailmarketing, schaffen Cashback-Affiliates eine höhere Beachtung ihrer Kampagnen. Daneben bemerkt TradeTracker vermehrt eine contentgetriebene Strategie, mit Fokus auf die Inspiration und Information der User über die Produkte und Merchants, um weitere relevante Touch Points zu generieren. Seit der Markteinführung der Real Attribution hat TradeTracker eine bedeutende Anzahl an Cashback-Affiliates gesehen, die nun bei Kampagnen zugelassen wurden, für die sie bisher, beim klassischen Last Click Modell abgelehnt wurden. Während dieser Zeit konnten Merchants die Kampagnenperformance deutlich erhöhen, da Cashback-Affiliates nun in allen Phasen des Entscheidungsprozesses ihren Mehrwert zeigen müssen, so wie alle anderen Affiliates. Entfesseln Sie jetzt das volle Potenzial Ihrer Kampagne und wechseln Sie zur Real Attribution.

TradeTracker wird Sie immerzu über die neuesten Entwicklungen der Real Attribution informieren. Achten Sie auch auf unsere Newsletter und unsere Social Media Kanäle, um zu erfahren, wie Sie mehr Umsatz durch unser bahnbrechendes Attribution Modell erzielen. Wenn Sie bereits jetzt mit Real Attribution starten möchten, können Sie sich hierfür direkt mit Ihrem Account Manager in Verbindung setzen! Weitere Informationen finden Sie auf unserer Real Attribution Webseite.

Dies könnten Ihnen ebenfalls gefallen...

Publisher Spotlight – BASIC thinking

    Unser heutiges Spotlight widmen wir unserem Content Publisher ‘BASIC thinking‘ und haben dafür mit Sebastian Voss gesprochen.     Was ist die Geschichte von BASIC thinking? Wann und wie ist BASIC thinking in die Welt des Affiliate Marketings eingestiegen? BASIC thinking ist ein 2003 gegründetes Online-Magazin rund um die Themen Social Media, Marketing, [...]

Mehr erfahren

Publisher Spotlight – BlackFriday.de

Passend zur Saison widmen wir unserem Publisher ‘BlackFriday.de‘ den heutigen Spotlight. Was ist die Geschichte von BlackFriday.de? Wann und wie ist BlackFriday.de in die Welt des Affiliate Marketings eingestiegen? BlackFriday.de ist das älteste deutschsprachige Black Friday Portal. Seit 2012 sammeln wir die geplanten Aktionen deutscher Händler und veröffentlichen sie pünktlich zum Black Friday auf unserer [...]

Mehr erfahren

Advertiser Spotlight – FRMODA

Wann hat FRMODA begonnen?  FRMODA wurde 2007 als kleines Geschäft in Köln, einer kleinen Stadt in Brescia, von den Partnern Luigi Bertoli und Claudio Salogni gegründet. Sie entschieden sich, das physische Geschäft aufzugeben, um sofort in Online-Verkaufsmodelle zu investieren, sich Marktplätzen wie ebay und Amazon zu nähern und dem Trend der folgenden Jahre zuvorzukommen. Im [...]

Mehr erfahren

Publisher Spotlight – vchfy

Unseren heutigen Publisher Spotlight widmen wir vchfy und haben dafür David Goy – Managing Director von vchfy befragt. Was ist die Geschichte von vchfy? Wann und wie ist vchfy in die Welt des Affiliate Marketings eingestiegen? Vchfy bringt durch das Gründerteam langjährige Erfahrung im Affiliate Marketing mit sich, welches bereits über 10 Jahre in dieser [...]

Mehr erfahren