Wir sind global

Aufgrund TadeTrackers internationaler Präsenz und als Mitglied der Online Gemeinschaft wissen wir die Möglichkeit des Internets bestens zu nutzen, um nationale Grenzen zu überwinden.

Unsere international aufgestellten Geschäftsstellen helfen uns dabei.

Unser Ehrgeiz zu wachsen hat bereits dazu geführt, dass wir in über 19 verschiedenen Ländern vertreten sind und an weiteren Plänen zur Expansion arbeiten.

North America

South America

Ein ganzer Tag im Zeichen großer Daten: Hinter uns liegt die "3. BIG DATA Marketing Day Konferenz für datengetriebenes Marketing". Das spannende Thema lockte natürlich auch uns TradeTracker zu der eintägigen Veranstaltung nach München. Schließlich standen spannende Vorträge auf dem Programm, unter anderem von Torsten Weindl (Google Deutschland), Thomas Zant (adverserve digital advertising services), Jürgen Polterauer und Klemens Huber (beide Dialogschmiede) sowie vielen mehr.

Gunnar Militz, Managing Director und Marcus Stauber, Head of Leadgeneration, scheuten den Weg aus dem hohen Norden in den Süden der Republik nicht, und es sollte sich lohnen. Die vielen Vorträge lieferten ihnen spannende Impulse und neue praxisnahe Ideen in Sachen datengetriebenes Marketing. Das große Feld des Datenmarketings ist sehr flexibel und stetig im Wandel begriffen, die BIG DATA Marketing Day Konferenz lieferte einen tollen Überblick über die spannendsten Innovationen und neusten Entwicklungen.

Um 9 Uhr starteten Martin Clark und Florian von Bracht von Apteco mit einem Vortrag zur Evolution des Marketings. Ihr Fokus lag vor allem auf der immer stärkeren Entwicklung in Richtung des individuellen Marketings, und welche Hilfsmittel verwendet werden können, hier einen Durchblick im Datendschungel zu bekommen. Die oben erwähnten Referenten der Dialogschmiede führten direkt im Anschluss aus, warum nicht alle Daten auch relevante Daten sind und hinterfragten kritisch, ob das Reagieren in Echtzeit auf Kundeninteressen wirklich so zukunftsweisend ist wie von vielen behauptet wird.

Michael Schöning und Chris Speirs von 1plusX konzentrierten sich auf digitale Medien und deren Bedeutung. Wie kann Big Data bei Vorhersagen helfen, gerade im Vergleich zu klassischen Verfahren? Darum und wie diese Prozesse optimal genutzt werden können, drehte sich ihr Beitrag. Thomas Zant schließlich wandte sich noch mal der Nutzung von Echtzeitdaten zu und argumentierte, warum diese doch eine große Chance für Marketingtreibende sind. Das Feld erweiterte sich mit jedem Vortrag, mal standen mobile Geräte im Fokus, dann wieder datengetriebene Heuristiken und natürlich auch der Datenschutz. Hier wurde geklärt, welche rechtlichen Grundlagen es gibt und wie diese sich am besten mit der Praxis vereinen lassen.

So füllte sich bis um 17 Uhr ein vielfältiges Programm, der Münchenbesuch lohnte sich für das am Ende geschaffte und glückliche TradeTracker-Team allemal.

Wir wünschen euch eine schöne Restwoche,

TradeTracker Deutschland